Studenten und Professoren des Colleges für Gesundheitsberufe in Zagreb pilgern nach Medjugorje

Eine profunde Spiritualität sei für künftige Mitarbeiter in Heilberufen unbedingte Voraussetzung, sind sich Lehrer des Colleges für Gesundheitsberufe in Zagreb einig. Deshalb organisieren sie für die Studenten jährliche Pilgerreisen nach Medjugorje. „Mit dem Rosenkranz in der Hand, die Gospa im Herzen und erfüllt von der Freude des Heiligen Geistes begannen wir die Pilgerreise“, berichtet einer der jungen Teilnehmer. „Wir kamen früh am Morgen nach Medjugorje und beteten den Kreuzweg auf den Krizevac. Es war sehr beeindruckend, weil wir die Betrachtungen selbst geschrieben hatten und abwechselnd vorlasen. Um 5 Uhr nachmittags stellten wir uns zur Hl. Beichte an und feierten anschließend die Hl. Messe mit. In der Nacht waren wir dann bei der Anbetung dabei. Am nächsten Tag, dem Sonntag, bestiegen wir den Erscheinungsberg und beteten die Freudenreichen Rosenkranzgeheimnisse. Den Sonntagsgottesdienst feierten wir auf dem Rückweg in Rama. Viele der Mitreisenden gaben auf dem Heimweg Zeugnis von dem, was sie in Medjugorje geschenkt bekommen haben. Auf der ganzen Pilgerreise sangen und lachten wir in Gemeinschaft mit Gott.“