Medjugorje Botschaften 1997

botschaft-top2
Botschaften der Königin des Friedens – 1997

25.12.1997

Liebe Kinder!
Auch heute freue ich mich mit euch, und ich lade euch alle zum Guten ein. Ich wünsche, dass jeder von euch nachdenkt und den Frieden in seinem Herzen trägt und sagt: „Ich möchte Gott an den ersten Platz in meinem Leben stellen.” So, meine lieben Kinder, wird jeder von euch heilig werden. Meine lieben Kinder, sagt zu jedem: „Ich wünsche dir Gutes.“ Und er wird es dir mit Gutem vergelten und das Gute, meine lieben Kinder, wird im Herzen eines jeden Menschen wohnen. Heute abend, meine lieben Kinder, bringe ich euch das Gute meines Sohnes, der sein Leben gegeben hat, um euch zu retten. Deshalb, meine lieben Kinder, freut euch und streckt eure Hände zu Jesus hin, der nur das Gute ist.
Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid.

25.11.1997

Liebe Kinder!
Heute lade ich euch ein, eure christliche Berufung zu begreifen. Meine lieben Kinder, ich habe euch geführt und führe euch durch diese Zeit der Gnade, damit ihr euch eurer christlichen Berufung bewußt werdet. Die heiligen Märtyrer sind mit dem Zeugnis gestorben: „Ich bin Christ und ich liebe Gott über alles!“ Meine lieben Kinder, auch heute lade ich euch ein, euch zu freuen und freudige Christen zu sein. Seid verantwortlich und euch dessen bewußt, dass Gott euch berufen hat, auf besondere Weise für diejenigen, die nicht glauben, freudig ausgebreitete Hände zu sein, damit sie durch das Beispiel eures Lebens den Glauben und die Liebe zu Gott bekommen. Deshalb betet, betet, betet, dass sich euer Herz öffnet und für das Wort Gottes feinfühlig wird.
Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid.

25.10.1997

Liebe Kinder!
Auch heute bin ich mit euch und lade euch alle ein, euch zu erneuern, indem ihr meine Botschaften lebt. Meine lieben Kinder, das Gebet soll euer Leben sein, und seid Beispiel für die anderen. Meine lieben Kinder, ich wünsche, dass ihr Träger des Friedens und der Freude Gottes in der heutigen friedlosen Welt werdet. Deshalb, meine lieben Kinder, betet, betet, betet. Ich bin mit euch und segne euch mit meinem mütterlichen Frieden.
Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid.

25.09.1997

Liebe Kinder!
Heute lade ich euch ein, zu begreifen, dass ihr ohne Liebe nicht verstehen könnt, dass Gott den ersten Platz in eurem Leben haben soll. Deshalb lade ich euch alle, meine lieben Kinder, ein, nicht mit menschlicher, sondern mit göttlicher Liebe zu lieben. So wird euer Leben schöner sein und ohne Interesse. Ihr werdet begreifen, dass sich Gott euch aus Liebe auf einfache Weise gibt. Meine lieben Kinder, betet, betet, betet, um meine Worte begreifen zu können, die ich euch aus Liebe gebe, und ihr werdet mit Liebe andere annehmen können und all denen verzeihen, die euch Böses angetan haben. Antwortet mit Gebet, denn das Gebet ist Frucht der Liebe zu Gott, dem Schöpfer.
Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid.

25.08.1997

Liebe Kinder!
Gott gibt mir diese Zeit als Geschenk für euch, damit ich euch lehren und auf dem Weg des Heils führen kann. Liebe Kinder, jetzt versteht ihr diese Gnade nicht, aber bald wird die Zeit kommen, in der ihr diesen Botschaften nachtrauern werdet. Deshalb, meine lieben Kinder, lebt alle Worte, die ich euch im Laufe dieser Gnadenzeit gegeben habe, und erneuert das Gebet, bis euch das Gebet zur Freude wird. Besonders lade ich alle jene ein, die sich meinem Unbefleckten Herzen geweiht haben, für andere ein Beispiel zu werden. Ich lade alle Priester, Ordensmänner und Ordensfrauen ein, den Rosenkranz zu beten und ihn anderen beten zu lehren. Der Rosenkranz ist mir, meine lieben Kinder, besonders lieb. Durch den Rosenkranz öffnet ihr mir euer Herz und ich kann euch helfen.
Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid.

25.07.1997

Liebe Kinder!
Heute rufe ich euch auf, meiner Einladung zum Gebet Folge zu leisten. Ich möchte, meine lieben Kinder, dass ihr in dieser Zeit einen Ort für das persönliche Gebet findet. Ich will euch zum Gebet mit dem Herzen führen. Nur so werdet ihr verstehen, dass euer Leben ohne Gebet leer ist. Den Sinn eures Lebens werdet ihr entdecken, wenn ihr Gott im Gebet entdeckt. Deshalb, meine lieben Kinder, öffnet die Tür eures Herzens, und dann werdet ihr verstehen, dass das Gebet Freude bedeutet, ohne die ihr nicht leben könnt.
Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid.

25.06.1997

Liebe Kinder!
Heute bin ich auf besondere Weise bei euch und bringe euch meinen mütterlichen Segen des Friedens. Ich bete für euch und halte Fürsprache bei Gott für euch, damit ihr versteht, dass jeder von euch ein Träger des Friedens sei. Den Frieden könnt ihr nicht haben, wenn euer Herz nicht im Frieden mit Gott ist. Deshalb, meine lieben Kinder, betet, betet, betet, denn das Gebet ist das Fundament eures Friedens. Öffnet eure Herzen und schenkt Gott Zeit, damit Er euer Freund wird. Wenn man eine echte Freundschaft mit Gott schafft, kann sie kein Sturm zerstören.
Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid.

25.05.1997

Liebe Kinder!
Heute lade ich euch ein, dass ihr Gott verherrlicht und dass der Name Gottes in euren Herzen und eurem Leben heilig sei. Meine lieben Kinder, wenn ihr in der Heiligkeit Gottes seid, ist Gott mit euch und Er schenkt euch Frieden und Freude, die von Gott allein durch das Gebet kommen. Deswegen, meine lieben Kinder, erneuert das Gebet in euren Familien, dann wird euer Herz den Heiligen Namen Gottes verherrlichen und der Himmel wird in eurem Herzen zu herrschen beginnen. Ich bin euch nahe und trete für euch vor Gott ein.
Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid.

25.04.1997

Liebe Kinder,
heute lade ich euch ein, dass euer Leben mit Gott, dem Schöpfer, verbunden sei, denn nur so wird euer Leben einen Sinn haben und ihr werdet verstehen, dass Gott Liebe ist. Gott sendet mich aus Liebe zu euch, damit ich euch helfe zu verstehen, dass es ohne Ihn weder eine Zukunft noch Freude und vor allem kein ewiges Heil gibt. Meine lieben Kinder, ich lade euch ein, von der Sünde zu lassen und zu jeder Zeit zum Gebet zu greifen, um im Gebet die Bedeutung eures Lebens zu erkennen. Gott gibt sich dem, der Ihn sucht.
Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid.

25.03.1997

Liebe Kinder!
Heute lade ich euch auf besondere Weise ein, das Kreuz in die Hände zu nehmen und die Wunden Jesu zu betrachten. Bittet Jesus, dass er eure Wunden heilt, die ihr, liebe Kinder, in eurem Leben durch eure Sünden oder durch die Sünden eurer Eltern bekommen habt. Nur so werdet ihr, liebe Kinder, verstehen, dass die Welt die Heilung des Glaubens an Gott, den Schöpfer, braucht. Durch das Leiden und den Tod Jesu am Kreuz werdet ihr verstehen, dass auch ihr nur durch das Gebet zu echten Aposteln des Glaubens werden könnt, wenn ihr in Einfachheit und Gebet den Glauben, der eine Gabe ist, lebt.
Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid.

25.02.1997

Liebe Kinder!
Auch heute lade ich euch auf besondere Weise ein, euch Gott, dem Schöpfer zu öffnen und aktiv zu werden. Ich rufe euch auf, meine lieben Kinder, dass ihr in dieser Zeit erkennt, wer eure geistige oder materielle Hilfe braucht. Mit eurem Beispiel, meine lieben Kinder, werdet ihr die ausgebreiteten Hände Gottes sein, die die Menschheit sucht. Nur so werdet ihr begreifen, dass ihr berufen seid, Zeugnis zu geben und frohe Träger der Liebe und des Wortes Gottes zu werden.
Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid.

25.01.1997

Liebe Kinder!
Ich lade euch ein, dass ihr über eure Zukunft nachdenkt. Ihr schafft allein durch eure Kräfte eine Welt ohne Gott, und darum seid ihr unzufrieden und ohne Freude im Herzen. Diese Zeit ist meine Zeit, und daher, meine lieben Kinder, lade ich euch von neuem ein zu beten. Wenn ihr Einheit mit Gott findet, werdet ihr Hunger nach dem Wort Gottes verspüren und euer Herz, meine lieben Kinder, wird vor Freude überfließen und ihr werdet, wo immer ihr seid, die Liebe Gottes bezeugen. Ich segne euch und wiederhole es euch, dass ich bei euch bin, um euch zu helfen.
Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid.

[shortmenu menu=”Botschaften-archiv” enhance=”true”  ]

Leben im Rhythmus der Botschaften jeden Monat aktuell, Gedanken zur Botschaft, Glaubenszeugnisse, Termine und vieles mehr.. Zeitschrift Abonnieren