Geistliche Erneuerung für die Pfarre Medjugorje

Vom 19. bis 21. Februar fand in der Pfarre Medjugorje unter der des slowenischen Priesters Ciril Cus eine geistliche Erneuerung für die Pfarre statt. Pater Cus war im Jahr 1996 zum ersten Mal in Medjugorje. „In einer Nacht, als alles schlief, bestieg ich den Kreuzberg und bat den Herrn, er möge mir helfen.“, erzählt Pater Cus. „Da empfand ich tief in mir einen außerordentlichen Frieden. Lange trug ich diesen Frieden in meinem Herzen, der mich in allen schwierigen Situationen begleitete. Schließlich beschloss ich, jedes Jahr nach Medjugorje zu pilgern. Ich komme immer wieder hierher, die Mutter Maria lädt uns ja ein.“ Pater Cus besuchte bisher 40 Mal Medjugorje. In seiner Heimatdiözese wurde er vom Bischof gebeten, die Andacht zum Herzen Jesu zu verbreiten.